Hochschulwettbewerb 2013

 

Wer darf an dem Wettbewerb teilnehmen?

Am Wettbewerb teilnehmen können Studierende, Nachwuchswissenschaftler und Promovierende aller Fachbereiche an Hochschulen in Deutschland, die sich mit dem Thema des Wissenschaftsjahres 2013 – Die demografische Chance befassen. Die Teilnahme ist sowohl für Teams als auch für Einzelpersonen möglich.

Bewerber von außeruniversitären Forschungseinrichtungen dürfen an dem Wettbewerb leider nicht teilnehmen.

Welche Projektideen dürfen eingereicht werden?

Die eingereichten Projekte müssen einen inhaltlichen Bezug zu den Handlungsfeldern des Wissenschaftsjahres 2013 – Die demografische Chance aufweisen.

Die Projekte sollen interaktiv ausgestaltet sein und die Öffentlichkeit über relevante Forschungsergebnisse zum demografischen Wandel informieren.

Bis wann müssen die Projektideen eingereicht werden?

Einsendeschluss ist der 26. Mai 2013. (Datum des Poststempels)

In welcher Form muss die Projektidee eingereicht werden?

Die Projektidee muss sowohl als Ausdruck in zweifacher Ausführung als auch in digitaler Form an die Wissenschaft im Dialog gGmbh geschickt werden.

Was steht im Zeitplan?

Im Zeitplan werden die wichtigsten Meilensteine und unterschiedlichen Phasen der Projektideen verständlich dargestellt.

Ein Muster für den Zeitplan finden Sie im Download-Bereich. Für eine vollständige Bewerbung muss ein Zeitplan eingereicht werden.

Was steht im Finanzplan?

Im Finanzplan wird dargestellt, wie das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro für die Umsetzung der Projektidee verwendet wird, ob zusätzliche Gelder eingeworben und genutzt werden und welche Posten über das Preisgeld finanziert werden sollen.

Der Finanzplan dient der Jury und dem Bewerber als Übersicht. Bei der Umsetzung des Projekts, darf die Kalkulation vom eingereichten Finanzplan abweichen.

Ein Muster für den Finanzplan finden Sie im Download-Bereich. Für eine vollständige Bewerbung muss ein Finanzplan eingereicht werden.

Wer unterzeichnet die Projektidee?

Die Projektideen müssen rechtsverbindlich, also in der Regel über die Fachbereichs- oder Hochschulleitung eingereicht werden. Der Bewerbungsbogen muss von entsprechender Stelle an der Hochschule abgestempelt sein.

Wann werden die Gewinner bekannt gegeben?

Die Gewinner werden Mitte Juni informiert.

Auf welches Konto wird das Preisgeld überwiesen?

Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro kann nur an die Preisträgerhochschulen ausgezahlt werden. Der jeweilige Fachbereich muss für die Preisprojekte die Einrichtung entsprechender Kosten veranlassen und die Preisgelder verwalten.

Was passiert nach der Bekanntgabe der Gewinnerprojekte

Alle Projekte müssen im Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance bis zum 30. November 2013 umgesetzt und abgeschlossen werden. Nach der Realisierung der Projekte müssen ein Abschlussbericht und eine Kostenaufstellung zu den verwendeten Mitteln eingereicht werden. Zudem muss ein Kurzvideo zu dem Projekt angefertigt werden, welches auf der Website des Wettbewerbs eingestellt wird.

Bis wann müssen die Projektideen umgesetzt werden?

Die Projektideen müssen bis zum 30. November 2013 abgeschlossen und umgesetzt werden.

Was passiert nach der Umsetzung der Projektideen?

Nach der Realisierung der Projekte müssen ein Abschlussbericht und eine Kostenaufstellung zu den tatsächlich verwendeten Mitteln eingereicht werden. Zudem muss zu jedem Projekt ein Kurzvideo angefertigt werden, welches auf der Webseite des Wettbewerbs eingestellt wird.

Gibt es eine Abschlussveranstaltung?

Anfang Dezember findet eine Abschlussveranstaltung statt. Zu dieser werden Vertreter/innen der Projektgruppe eingeladen und zu einem Erfahrungsaustausch der verschiedenen Projektverantwortlichen aufgefordert. Weiter werden die drei besten Umsetzungen der Projekte von einer Jury ausgezeichnet.

Kontakt

Esther Lauer
Wissenschaft im Dialog
Charlottenstraße 80
D-10117 Berlin

Tel: 030-206 22 95-12

Hochschulwettbewerb

 
 

Social Media